Jobs per E-Mail

Speichern Sie Ihre aktuelle Suche ab und Sie erhalten kostenlos passende Jobs per E-Mail!
Suche/Jobfinder speichern

Aktuelle Filter

Sie können Ihre Suche weiter einschränken, indem Sie unten ein oder mehrere Filterkriterien auswählen.

    Hotelkauffrau Ausbildung: 60 Stellenangebote online

    60 Hotelkauffrau Ausbildung online

    Ausbildung zur Hotelkauffrau und zum Hotelkaufmann online finden

    Interesse an einer kaufmännischen Ausbildung in der Hotellerie? Dann sollten Sie sich die Ausbildung zum Hotelkaufmann bzw. zur Hotelkauffrau einmal genauer ansehen. Viele interessante Hotels in ganz Deutschland bieten diese 3-jährige Ausbildung an. Filtern Sie die angezeigten Ergebnisse einfach nach Ort oder Hotelkategorie und finden Sie so den Job, der Ihnen zusagt. Wenn Sie den passenden Ausbildungsplatz gefunden haben, bewerben Sie sich am besten direkt online oder per E-Mail bei den Ausbildungsbetrieben.

    Ausbildung zum Hotelkaufmann bzw. Hotelkauffrau - Informationen zum Beruf

    Sie schwärmen für die Hotellerie und möchten den Grundstein für Ihre Karriere im Gastgewerbe mit einer Ausbildung zur Hotelkauffrau bzw. zum Hotelkaufmann legen? Grundsätzlich findet man Beschäftigung in Hotels, Gasthöfen und Pensionen. Darüber hinaus lassen sich aber auch Ausbildungsstellen in Restaurants, Bars oder Cateringunternehmen finden. Damit Hotels erfolgreich sind, darf es nicht an einer perfekten Organisation mangeln. Daher kennt sich die Hotelkauffrau gut aus, um die verschiedenen Funktionsbereiche, wie die Küche, den Zimmerservice und die Rezeption koordiniert zusammenzuführen. Was würde der Zimmerservice ohne die Informationen der Rezeption machen? Damit die Zimmer fristgerecht zur Verfügung stehen oder der Saal für die Veranstaltung eingedeckt ist, müssen einzelne Abläufe ganz genau aufeinander abgestimmt sein. Daher muss zwingend kommuniziert und koordiniert werden. Für den Gast erscheint ein Hotel nahezu perfekt. Dahinter steckt die erfolgreiche Arbeit von Hotelkaufleuten, die alle Abläufe des Hotels managen. Damit erweisen sie sich als unentbehrliche Allrounder für den erfolgreichen Fortbestand des Hotelbusiness.

     

    Aufbau der Ausbildung zur Hotelkauffrau

     

    Die Ausbildung zur Hotelkauffrau umfasst eine Lehrzeit von drei Jahren. Während dieser Zeit arbeiten Sie aktiv in den verschiedenen Abteilungen eines Hotels mit, um die einzelnen Funktionsbereiche genau kennen zu lernen. Das ist elementar wichtig, wenn man später im Job der Hotelkauffrau arbeiten möchte. So durchläuft man sämtliche Bereiche wie den Zimmerservice, das Restaurant oder den Küchenbereich. Das Aufgabengebiet ähnelt ziemlich stark dem einer Hotelfachfrau. Allerdings werden Hotelkauffrauen im letzen Drittel ihrer Ausbildung überwiegend in der Buchhaltung, an der Rezeption und im Lager beschäftigt. An diesen Orten arbeiten sie nach dem Bestehen ihrer Abschlussprüfung. Als Hotelkauffrau jongliert man viel mit Zahlen und das Aufgabengebiet wird vorwiegend von kaufmännischen und administrativen Tätigkeiten geprägt. Wie jeder Betrieb ist auch das Gastgewerbe daran interessiert möglichst viel Geld zu verdienen. Das kann allerdings nur gelingen, wenn jemand die Bücher führt, Rechnungen kontrolliert oder Kalkulationen durchführt. Als Hotelkauffrau kümmert man sich um den Einkauf und die Organisation und ist für die Personalplanungen verantwortlich. Außerdem lernt man wie man Veranstaltungen plant und durchführt. Im Gegensatz zu den Hotelfachleuten werden Sie in der Ausbildung etwas über Personalwirtschaft, Büroorganisation und Warenwirtschaft erfahren. Überall wo der Schuh drückt, werden passende Lösungen von Hotelkaufleuten bereit gestellt. Des Weiteren kalkulieren sie Zimmerpreise und verhandeln geschickt verschiedene Kontingente mit Reiseveranstaltern. Damit der Aperitif für die Veranstaltung bereit steht oder das Waschpulver für die Reinigung der Bettwäsche vorhanden ist, bedarf es eines umfangreichen Magazins. In der Ausbildung zur Hotelkauffrau werden Ihnen Fähigkeiten vermittelt, wie Sie das Lager verwalten und entsprechend fehlende Bestände begleichen, indem neue Warenbestellungen erfolgen. Dabei haben Hotelkaufleute stets die Kostenseite im Blick und sind Kalkulationsgenies. Die dreijährige Ausbildung erfolgt im dualen System, das heißt die praktischen Voraussetzungen werden im Ausbildungsbetrieb erlernt, während in der Berufsschule grundlegendes theoretisches Wissen vermittelt wird. Der Unterricht findet an ein bis zwei Tagen in der Woche statt. Am Ende ist eine schriftliche und praktische Prüfung vor der IHK abzuschließen. Wird diese mit Erfolg absolviert, können Sie sich fortan Hotelkauffrau nennen.

     

    Anforderungen an eine Hotelkauffrau

     

    Generell sollten Sie sich für die Arbeit im Gastgewerbe begeistern und Leidenschaft für die Hotellerie mitbringen. Von Ihrer Seite sollte zumindest ein Hauptschulabschluss vorliegen. Gerade für Ausbildungsstellen als Hotelkauffrau ist grundlegendes betriebswirtschaftliches Interesse eine Grundvoraussetzung. Schließlich werden sie alltäglich mit der Buchhaltung betraut sein. Prozentrechnungen und Grundrechenarten sind zu beherrschen und auch das Kopfrechnen sollte Ihnen keine Kopfschmerzen hinsichtlich der Abrechnungsmodalitäten und der Rechnungserstellung bereiten. Da verschiedene Abläufe koordiniert werden müssen und Hotelkaufleute ihre Augen überall haben, ist Organisationstalent unerlässlich für eine erfolgreiche Karriere. Wer lieber für sich allein arbeitet sollte sich nicht für diesen Beruf entscheiden. Schließlich arbeitet man alltäglich mit verschiedenen Kollegen und dessen Persönlichkeiten zusammen. Nur wenn alle an einem Strang ziehen und Sie sich als Teamplayer outen, können Hotelabläufe optimal koordiniert werden. In der Ausbildung als Hotelkauffrau orientiert man sich an der Devise: „Der Gast ist König“. Auch wenn die Situation noch so brenzlig und stressig ist, vergisst eine gut ausgebildete Hotelkauffrau ihre guten Umgangsformen und ihre Höflichkeit nicht. Während der Ausbildung wird das angemessene Verhalten gegenüber den Gästen immer wieder trainiert und einstudiert. Sie haben Verhandlungsgeschick? Dann wird Ihnen das Einholen von Angeboten sicher leicht von der Hand gehen. Ein selbstsicheres und sympathisches Auftreten wird Ihnen helfen erfolgreiche Verkaufsgespräche zu führen und verschiedene Fragen der Gäste zu beantworten bzw. aussagekräftige Beratungen zu gewährleisten.

     

    Weiterbildungsmöglichkeiten für Hotelkaufleute

     

    Nachdem Sie Ihr Ausbildungszeugnis mit Stolz in Ihren Händen tragen dürfen, stehen Ihnen verschiedene Türen in der Hotellerie offen. Als Hotelkauffrau wird man nahezu überall in einem Hotel eingesetzt und kann sich dadurch auf bestimmte Bereiche spezialisieren und weiter qualifizieren. Wer weiß, vielleicht werden Sie irgendwann im Hotelmanagement beschäftigt sein. Dazu empfiehlt es sich ein Hotelmanagementstudium an einer Hochschule in Anspruch zu nehmen.

     

    Sie finden das klingt interessant?Wenn auch Sie die kaufmännischen Prozesse in einem Betrieb steuern möchten, nutzen Sie Ihre Chance mit einer aussagekräftigen Bewerbung. Weitere Informationen zur Hotelkauffrau Ausbildung, sowie interessante Interviews anderer Auszubildender und Angaben zu den Gehältern finden Sie auf AZUBICAREER, unserer Ausbildungsplattform. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

    ×
     

    Kostenlos passende Jobs per E-Mail

    Melden Sie Ihren Jobfinder an

    Ihre Suche:

    Beruf: Auszubildende Hotelkauffrau / Hotelkaufmann

    Geben Sie Ihrem Jobfinder einen Titel:
    Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein:
    Neuen Jobfinder anlegen

    Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung sowie dem Anlegen eines Accounts einverstanden. Sie können der Zusendung von E-Mails zu ähnlichen Leistungen widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten (z.B. Kosten Ihres Internetproviders) entstehen.

    Jobs per Email